Zusammen in einer Gruppe ist das Training besonders effektiv, weil einer den anderen motivieren kann.

Welche Größe ist die Richtige?

Und es kommt eben doch auf die Größe an! Ein Gymnastikball, der nicht auf Ihre eigene Körpergröße abgestimmt ist, kann seine Bestimmung nicht ordentlich erfüllen. Letztendlich schadet er mehr, als er hilft. Welche Größe soll es also sein? Die Rechenformel ist ganz einfach: Je kleiner Sie sind, desto kleiner sollte der Gymnastikball sein. Und andersherum. Hier finden Sie eine Tabelle mit den korrekten Größen.

Sie haben sich entschieden, einen Gymnastikball anzuschaffen. Das ist eine gute Idee und wird Ihnen gut tun. Aber welche Größe soll es sein?

Welche Größe für einen Gymnastikball?

So finden Sie die richtige Größe Ihres Gymnastikballs
Ihre Körpergröße Durchmesser des Gymnastikballs
bis 1,40m 45cm
1,41m bis 1,54m 55cm
1,55m bis 1,75m 65cm
1,76m bis 1,85m 75cm
1,86m bis 2,00m 85cm
2,01m bis 2,15m 95cm

Die richtige Größe für Ihren neuen Gymnastikball zu finden, ist ganz einfach.

 

 Welche Größe für einen Sitzball?

Bei Sitzbällen berechnet man die passende Größe etwas anders. Hier ist Ihr Unterschenkel maßgebend. Messen Sie ihn von der Sohle bis zur Mitte der Kniescheibe und merken Sie sich das Ergebnis.

So finden Sie die richtige Größe Ihres Sitzballes
Länge Ihres Unterschenkels
Durchmesser des Sitzballes
35cm bis 37cm 45cm
38cm bis 47cm 55cm
48cm bis 57cm 65cm
58cm bis 67cm 75cm
68cm bis 77cm 85cm
78cm bis 87cm 95cm

So berechnen Sie den Durchmesser Ihres Sitzballes.

Als Zubehör gibt es passende Gestelle, mit denen Sie Ihren Pezziball zum Gymnastikball-Stuhl umfunktionieren. Damit sitzen Sie so gesund, wie Sie es ohnehin auf einem Sitzball tun – jedoch rollt der Ball Ihnen nicht sprichwörtlich unter dem Hintern weg. Weil bei einigen Stuhl-Modellen auch Arm- und Rückenlehnen vorhanden sind, steht der Gymnastikball-Stuhl einem herkömmlichen Bürostuhl kaum in etwas nach.

Und jetzt? Was muss noch beachtet werden?

Jetzt müssen Sie sich eigentlich nur noch nach der passenden Farbe umsehen. Achten Sie bitte auch auf Qualität und Verarbeitung. Vorauf es dabei ankommt, haben wir Ihnen hier beschrieben.

Auch bei der Frage nach dem richtigen Zubehör wollen wir Ihnen behilflich sein. Noch längst nicht alle Sitz- und Gymnastikbälle kommen mit einer Pumpe. Da stehen Sie zuhause vor Ihrem neuen, schlaffen Ball und können nichts damit anfangen. Also: Augen auf beim Vergleichen.